Beschreibung/Level

Lindy Hop 1A

Hier lernt ihr die ersten Basics des wohl bekanntesten Tanzes der Swing Ära kennen.

Open Role bedeutet, dass ihr entweder in die Lead (Führen) oder Follow (Folgen) -Position schlüpfen könnt.

Im Lindy Hop 1A dreht sich alles um Rhythmus, Bounce und Triple Step. Wir lernen den Unterschied zwischen 6/8-Count Figuren und einige spannende Drehungen kennen.

Lindy Hop 1B 

Ihr  solltet bereits den Lindy Hop 1A Kurs besucht haben. Im Aufbaukurs erlernt ihr mehrere Facetten und noch mehr Moves und festigt die Basics.

20er Solo Charleston

Hier schnuppert ihr einige Figuren und Facetten des Solo 20´s Charleston. Wir spüren den Groove zu Swing- und Charleston-Musik, so können wir Songs interpretieren und gleich lostanzen. Geübt wird mit einer kleinen Choreo, aber ihr könnt die Figuren ebenso im freien Tanz anwenden und Freestyle ausprobieren. Es ist leichter als man denkt. Diese Stunde wird auch allen Lindy Hoppern empfohlen, denn wer sich selber meistern kann, kann sich mehr auf den Partner konzentrieren.

Shim Sham

Shim Sham ist eine typische Swing-Solo-Choreo, die man gemeinsam als Gruppe im Kreis tanzt. Üblicherweise wird die Choreographie bei jeder größeren Veranstaltung einmal getanzt. Die ganzen Solo Moves, die du hier lernst, kannst du ebenso im Swing tanzen im Paartanz einbauen

Balboa

Balboa zeichnet sich durch seine enge Tanzhaltung und dem sehr kleinen Tanzmuster mit den Beinen aus. Für diesen Tanz solltet ihr viel Gefühl für kleine Bewegungen mitbringen, da die Connection ein sehr wichtiges Element ist, um den Aufbau, die Bewegungen und Figuren zu verstehen und umzusetzen.

Tanzerfahrung empfohlen, nicht unbedingt Swingtanz - Kenntnisse erforderlich